REGIONALSEITE GÖTTINGEN: Tai Chi Qigong Lehrer-Ausbildungen des Dachverbandes DTB ev

Seit seiner Gründung 1996 bietet der Dt. Taichi-Bund - Dachverband für Taichi und Qigong ev berufsbegleitende, kassenzertifizierte Aus- und Fortbildungen an. Das Lehrkonzept des "Richtig Lernens und Lehrens" wurde bereits 1988 von der zentralen DTB-Schule entwickelt und seitdem ständig weiterentwickelt und an die sich ändernden Anforderungen angepaßt. Stets geht es um die nachhaltige Übertragbarkeit in den privaten und beruflichen Alltag (s. Alltags-Transfer). Der Erfolg des Konzepts kommt nicht von ungefähr und beruht neben der kompetenten, professionellen Lehrerausbildung selbst auf dem einzigartigen DTB-Service. Vor der Ausbildung erfolgt versierte, individuelle Beratung und gemeinsame Festlegung der gewünschten Module (Heimstudium und Präsenz-Lehrgänge). Eine Besonderheit ist das berufsbegleitende DTB-Block-Format. Lernen in Blöcken ist sehr effektiv und erleichtert die Gruppendynamik. Dieser Kompakt-Unterricht wird viermal jährlich von einschlägig ausgewiesenen Fachkräften durchgeführt. Während der Ausbildung erfolgt stets aktuelle Hilfestellung durch die Ausbildungsleitung Langhoff und Plarre persönlich. Nach erfolgter Ausbildung geht der Service weiter, u. a. mit den Vorabeiten und dem Prozedere der Kassen-Zulassung, die fast vollständig vom Verband getätigt werden kann. Bzgl. der verscharften Zulassungsbedingungen und Fristen 2018, 2020, 2024 berät der Verband auch über die bestehenden Ausnahmen. Infos erteilt gern der gemeinnützige Träger unter Leitung von Dr. Langhoff: Telefon (040) 2102123.

Qigong-Tai-Chi-Ausbildung Göttingen

DTB-Netzwerk-Info Göttingen: Update GKV-Spitzenverband / Kassen-Zulassung / Pädagogik / Didaktik / Defizite und Mängel bei Lehrerausbildungen: Lange Zeit hatte der Tai-Chi-Qigong-Bundesverband DTB eV sich für eine Verschärfung der ZPP-Richtlinien eingesetzt. Der 1996 in Hamburg gegründete Verband versteht sich als wichtiges Korrektiv und begrüßt die kürzlich eingeführten ZPP-Forderungen nach Stundenbildern, Kursleiter-Manualen und Teilnehmer-Handouts. Einen gut strukturierten Überblick über den Kursverlauf einer Maßnahme der Gesundheitsförderung zu erstellen ist für DTB-Lehrer ein Kinderspiel. Das ist nicht verwunderlich, da Pädagogik und Didaktik einen Schwerpunkt in ihrer Ausbildung bilden. Indes haben sich unerwartet viele Lehrende anderer Verbände an den DTB gewandt mit der Bitte um Hilfestellung - sie sind offenbar pädagogisch-didaktisch so wenig geschult, dass sie beim Ausfüllen der Stundenverlaufspläne nicht allein klarkommen - und dies trotz der ZPP-Vorlagen-Beispiele und individuellem Mängel-Support! Erneut zeigt sich die Vorreiterrolle von DTB eV und Krankenkassen bei der Stärkung von Qualität, Kompetenz und Effektivität im Taijiquan und Qigong. Siehe dazu DTB-AK "GKV Spitzenverband Bund der Krankenkassen.  Bezug: § 20 Abs. 1 und 2 SGB V."

Immer mehr Lehrende überdenkem ihre Lehrtätigkeit kritisch mit dem Ziel, noch besser zu unterrichten. Hintergrund: Ihre verantwortungsvolle Aufgabe ist zunehmend in die öffentliche Kritik geraten. Das ist gut so, meint Dr. Langhoff, denn schlecht ausgebildete Lehrer schaden nachhaltig dem Ansehen des Taiji und Qigong. Der promovierte Philologe kann immer mehr Lehrer von der Notwendigkeit der ständigen Weiterbildung und Forschung überzeugen (Quelle: Tai Chi Lehrer Deutschland). Doch man sollte nicht übersehen, dass weiterhin ein Teil der bundesdeutschen Lehrerschaft auf ihren gestrigen, längst widerlegten Postulaten beharrt. Es scheint ihnen egal zu sein, dass sie mit ihrer esoterischen Weltsicht Sekten, Qigong-Scharlatanen und Tai-Chi-Clowns in die Hände arbeiten. Quelle: Arbeitskreis Hamnnover Qigong-Lehrende Deutschland. Siehe dazu auch den Artikel des Taijiquan-Qigong-Bundesverbandes DTB "Die neue Religiosität - Lehrer in Sektennähe".

Neues DTB-Taijiquan-Qigong-Netzwerk für Fachfortbildungen

Dem neuen bundesweit agierenden DTB-Taijiquan-Qigong-Netzwerk "Lernen Leicht gemacht im Dachverband" haben sich nun auch Sportvereine mit mehreren Sparten angeschlossen. Es geht um Primär-Prävention im Rahmen der ZPP-Zuständigkeit und auch Reha-Maßnahmen. Mit einer engagiert voran getriebenen Aktion für Aus- und Fortbildung mit einheitlichen Leitlinien arbeiten mehrere führende deutsche Verbände künftig enger zusammen. Mit dem gemeinnützigen Veranstalter "Tai Chi Zentrum" ist der optimale Träger für kostenlose Krankenkassen-Zertifizierung gefunden. Auch Mediziner und Mitarbeitende von Krankenkassen gehören zu den Trainern. Übrigens gibt es lt Statistik des GKV Spitzenverbandes aktuell (2017) 113 Kassen in Deutschland.

Die immer besser belegten positiven Auswirkungen chinesischer Gesundheitsübungen haben im Laufe der Zeit zu einer nachhaltig größeren Nachfrage geführt. Laut bundesweiten Fragebogen-Aktionen des Deutschen Taichi-Bundes - Dachverband für Taichi und Qigong eV spielen "Life-Skills" eine zunehmende Rolle. Viele verspüren eine Zunahme Innerer Kraft und Gelassenheit. Die physisch-psychische Belastbarkeit wird gesteigert und ganz allgemein erhöht sich für viele ihre Lebensqualität. 

Aktuelles DTB-Angebot für berufsbegleitende Lehrerausbildungen: (220 Zeitstunden incl. Lehr-DVDs, ZPP-anerkannten Stundenbildern). Kostenloses Heimstudium zur Probe: www.tai-chi-dvds.de/d-goettingen.html

 Die "Tai-Chi-Schule Angela Menzel - Gesunde Kampfkünste – bewegte Entspannung"

Ein aktuelles DDQT-Mitglied ist die "Tai Chi Schule Göttingen von Angela Menzel Am Leinekanal 4, 37073 Göttingen" mit dem Motto "Gesunde Kampfkünste – bewegte Entspannung". Frau Menzel ist aktuell im DDQT-Vorstand. Auch von ihr distanzieren sich DTB-Schulen. DDQT und die Tai-Chi-Schule von Frau Menzel sind keine DTB-Mitglieder und sind dort nicht akkreditiert. Auch ihr "Sha Wushu" ist nicht DTB-zertifiziert ("Sha Wushu bezeichnet die Disziplinen, wie sie innerhalb der Familie Sha/China gelehrt und tradiert werden. Sha Junjie, das Oberhaupt der Familie, verlieh der Tai Chi Schule Göttingen im September 2016 den Titel: „Tai Chi Schule Göttingen – Home of Sha Wushu in Germany!“"). Siehe dazu auch die Expertise "Verbände-Net Deutschland: Lobbyismus, Esoterik und Echo-Kammern".

Tai Chi und Qigong - was steckt dahinter?

Taijiquan ist Kampfkunst, Meditation und Gesundheit in einem! Die in Zeitlupe ausgeführten hormonischen Ganzkörper-Bewegungen sind für alle Altersgruppen hervorragend geeignet. Korrekt erlernt und richtig betrieben erweist sich das Taiiji als eine dreifache harmonische Ganzheit, die dem Menschen gut tut und ihn stärkt. Sie soll "das Gute im Menschen" gemäß dem taoistisch-buddhistischen Werte-Kanon entwickeln, Moral und Integrität stärken sowie Illusionen loszulassen und die Realitäten "der letzten Wahrheit" erkennen. Das "chinesische Schattenboxen" war zwar von anfang an eine hoch entwickelte und höchst ausgeklügelte "Innere Kampfkunst", aber es hat bekanntlich "eine ganze Philosophie hinter sich" - und das ist genau der Grund für die Faszination, die es auf viele Menschen ausübt. Gemäß einem Sprichwort schenkt er ja "die Gelassenheit eines Weisen" - eines Übenden also, der ein Verständnis der Yin-Yang-Harmonie hinter den Gegensätzen entwickelt hat.

Dieser Aspekt bildet sozusagen die "DNA der chinesischen Kultur" und findet sich u. a. auch im "Bun-Bu" er japanischen Samurai. Und der Tai-Chi-Adept erlangt "die Gelenkigkeit eines Kindes", wobei sicher auch die geistige Flexibilität gemeint ist - eine Geisteshaltung, die vergleichbar dem Wasser, fähig ist, sich "quasi automatisch" stets an wechselnde Gegebenheiten anzupassen. Auch die "robuste Gesundheit eines Holzfällers" bietet Tai Chi Chuan gemäß dieses Redensart. Taijiquan und Qigong haben viele Berührungspunkte - viele werden erst nach längerem Training erkannt. Dies erweisen auch Forschungen zu anderen Kampfkünsten und ihren Energie-Übungen (s. Nairiki / Teruo Kono). Das enge Zusammenspiel beruht auch auf Bezügen zur Traditionellen chinesischen Medizin/ Qi/ Yangsheng.

Im Qigong begegnen uns oft gezielte Übungen für "die drei Energie-Zentren" und die Forderung, diese im Training zu verbinden und gleichmäßig zu entwickeln. Man denke z. B. an Mantak Chia und das "Iron-Shirt-Qigong". Korrekt ausgeführt und regelmäßig betrieben kommt dies dem Yang-Chengfu-Taijiquan sehr nahe: Stets geht es um den ganzen Menschen und seine Entwicklung zum Besseren. Visionen, Hoffnungen und Träume werden eins. Doch dabei gilt es, einen klaren Blick für die Tatsachen zu bewahren, denn nichts ist aus buddhistischer Sicht schlimmer als Illusionen - besonders, wenn sie das eigene Ego betreffen!

Tai Chi Qigong Lehrer-Ausbildungen des Dachverbandes DTB ev

Die Stärkung der "Inneren Kraft" ist ein zentrales Ziel chinesischer Gesundheitsübungen wie Taiji und Qigong. Die geforderte Entspannung und Achtsamkeit ist die bewährte Methode und nicht etwa das Ziel wie viele glauben. Viele Menschen, die eigentlich "nur einen Kurs besuchen" wollten, wandten sich dann dem Lehrerberuf zu - eine gute Entscheidung, denn so tun sie einerseits etwas für ihre eigene Gesundheit und Lebensqualität und zum anderen zeigen sie ihren Schülern einen gangbaren praktischen Weg dafür. Siehe Seminar-Feedback Taijiquan Ausbildung Göttingen.

Gut entwickelte Innere Kraft ist besonders wichtig für das Tuishou, das im Westen meist als Pushhands bezeichnet wird. Die "Jin-Kraft" sollte man besser dem Qigong zuordnen und nicht dem Taijiquan. Wer eine Ausbildung zur Stärkung der "Internal Power" anstrebt, sollte traditionell-esoterische Lehrer und Schulen eher meiden, da ihre eng gefasste Weltsicht unvereinbar ist mit westlichen Standards der Erwachsenenbildung. Siehe Artikel über Taijiquan Ausbildung Göttingen.

Nairiki research: Dalu compared to jujutsuDTB-Ausbilder Dr. Langhoff: Schon als ich anfang der Siebziger Jahre mit Teruo Kono Gespräche über die Vergleichbarkeit von Wado Ryu Karate und Taiji führte, entstand in mir der Wunsch nach mehr vertiefender Forschung. Ein faszinierendes Thema ist Fajin. Das Bild zeigt Dalü-Prinzipien, die ich vergleiche mit Nairiki Kata und Akiyamas Yoshin Ryu. Ausdrücke wie "Fajin" oder "Kime" sind wohl allen asiatischen Kampfsportlern vertraut, denn die Beziehungen zwischen chinesischen und japanischen Kampfkünsten sind eng - sowohl technisch als auch historisch. Das Freisetzen Innerer Kraft, also das Fajin lässt sich dem Laien am besten aus einer umfassenden Perspektive erklären. Wichtig sind Konzentration, Fokus und Weichheit wie man sie auch im Jujutsu, Judo und Aikido findet.

Tai Chi Qigong Lehrer-Ausbildung - DTB-Arbeitskreise

Immer mehr Lehrende der chinesischen Gesundheitsübungen werden anerkannt von den gesetzlichen Krankenkassen. Der DTB hatte dabei stets eine Vorreiterrolle. Die begehrte Zulassung erfolgt bundesweit innerhalb weniger Tage durch die Zentrale Prüfstelle Prävention. In den Communities des Dachverbandes DTB eV. hat sich in letzter Zeit eine vielversprechende Tendenz entwickelt: Die kostenlos und für jedermann verfügbaren DTB-Lehrmittel für Unterrichtsgestaltung werden individuell angepasst. Lokale Arbeitskreise für Qigong und Tai Chi koordinieren ihre Projekte. Eine Gruppe kommt aus Göttingen (Göttingen Ausbildung). Dabei wird auch zusammen geübt, diskutiert und die Unterrichtseinheiten in eine verbindliche Form gegossen. So können die Krankenkassen-Kurse als Maßnahmen der Gesundheitsförderung noch flexibler eingesetzt werden.  Auch die Weiterentwicklung ist so eine sehr einfache Sache, von der auch der Verband und die ihn angeschlossenen Mitgliedsvereine gleichermaßen profitieren.

Diese DTB-Arbeitskreise arbeiten harmonisch zusammen - ganz im Gegensatz zu vielen anderen Anbietern vor Ort, die sich unliebsame Konkurrenz vom Leibe halten wollen und Lehrerausbildungen eher als Bedrohung einstufen. Daran sieht man deutlich, dass übergeordnete Lehrerausbildungen oft Vorteile bieten gegenüber einer '"Schule um die Ecke", die zumeist einen eingeschränkten Wissensstand hat - und nicht selten esoterisch ausgerichtet ist oder nach lobbyistischen Arbeitsweisen vorgeht.

Die Abgrenzung zu Angeboten von Kampfkunst/ Kampfsport und zu Lobby-Verbänden und ausländischen Eso-Glaubensgemeinschaften ist dabei ein zentrales Anliegen, um einzutreten für Transparenz und Teilnehmerschutz. Standards der westlichen Prävention sind auch in Göttingen ja keine Selbstverständlichkeit. Krankenkassen waren bei diesem Thema in der Vergangenheit oft überfordert und haben sich häufig direkt an DTB-Geschäftsführer Dr. Stephan Langhgoff gewandt. Eine derartige Überprüfung ist jetzt wesentlich einfacher geworden, da für die Kasse-Mitarbeitdenden ein Extra-Login-Bereich eingerichtet wurde.

Dr. Langhoff sieht die strengeren ZPP-Vorgaben als einen bedeutsamen Schritt hin zu effektiveren Qualitätssandards hierzulande - insbesondere für Didaktik/ Pädagogik. Nach den DDQT-Austritten von Taiji-Qigong-Netzwerk Deutschland und Qigong-Gesellschaft häufen sich bei ihm die Anfragen bezüglich der kostenlosen ZPP-Stundenbildern. Die Telefonate und Mails offenbaren gravierendste Mängel und Defizite der Lehrenden. Ein großer Teil sieht sich außerstande, die Stundenbilder, die ja lediglich Anfänger-Kurse beschreiben sollen, selbst zu erstellen (!). Wie kann das sein? Einzige Erklärung: Die Organisationen bieten offenbar weder einen mit dem DTB vergleichbaren Service noch eine Ausbildung für diese doch so wichtige Aufgabe. Lehrproben und Prüfungsergebnisse: Göttingen Ausbildung

Qigong-Tai-Chi-Ausbildung - ein Stundenbild

Phasen

Dauer

Thema

(Teil-)Ziele

Inhalte

Methodik

Material, Hilfsmittel

Bemerkungen

Begrüßung Vorstellung Fragen vorweg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Informations-phase

(Vermittlung von Handlungs-/
Effekt-Wissen)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Einstimmung/ Aufwärmen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schwerpunkt/ Hauptteil

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Abschluss

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ausklang/ Cool down

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Verabschiedung

Übungen für zu Hause)